... unsere Flüchtlingshilfe

21.04.2021

Kennen Sie die Flüchtlingshilfe noch…?
Das ist ein Zusammenschluss von vielen Frauen und manchen Männern aus Haddeby und Schleswig.

Seit 2015 helfen sie Geflüchteten, die in unser Amt und nach Schleswig kommen, sich zu orientieren, den Weg durch den Paragrafen-Dschungel
zu finden und Sprachbarrieren zu überwinden.
„Lotsen“ nennen sich die meisten von Ihnen; andere bringen ihre Gaben als Lehrer*innen mit in den Mix, und sie alle arbeiten freiwillig und ehrenamtlich – das
ist wirklich ein riesiges Engagement!
Das Büro der Flüchtlingshilfe Schleswig-Haddeby findet sich im Schleswiger ZOB-Gebäude an der Ecke Königstraße / Plessenstraße, Eingang ganz „links“…
Aber einen Ort braucht es, an dem die Fäden zusammenlaufen, und eine Person, die Ordnung hält und sich auch um die Kleinigkeiten kümmert, die anfallen.
Ein neues Gesicht im Büro Seit 2016 ist Hilde Schlüter das Gesicht im Büro der Flüchtlingshilfe gewesen. Sie half denen, die mit einem Konkreten Anliegen
kamen, sorgte dafür, dass neue Familien einen eigenen Lotsen bekamen und vermittelte auch Deutschlehrer und Übersetzer.

Vielen Dank, liebe Hilde, für Deine ausdauernde Arbeit!


Seit dem ersten April genießt Frau Schlüter aber ihren wohlverdienten Ruhestand und arbeitet nur noch ehrenamtlich für die Flüchtlingshilfe. Ihren Platz im Büro nimmt ein neues Gesicht ein:
Ronja Tietz wird die Arbeit im Büro, die Kommunikation mit Geflüchteten, Lotsen und Lehrern und auch die Suche nach neuen Lotsen übernehmen. Denn unsere Flüchtlingshilfe ist immer wieder auf der Suche nach Menschen, die Geflüchteten helfen können und wollen!
Denn selbst, wenn die meisten das Gesicht im Büro kennen, so sind die Ehrenamtlichen das Herz unserer Flüchtlingshilfe.