In ganz Schleswig-Holstein werden die Schulen und Kindergärten geschlossen und alle Veranstaltungen abgesagt.

Die Nordkirche hat beschlossen, in Allem den Handlungsanweisungen und Empfehlungen des Landes zu folgen, damit die Infektionskette und die Verbreitung des Corona-Virusses verzögert wird. Zu Beginn denken viele, es ist doch ein bißchen viel für ein Virus, aber es geht um Solidarität miteinander und ganz besonders mit denjenigen, für die dieses Virus eine wirkliche Gefahr des Lebens bedeutet. Es geht dabei auch um gelebte Nächstenliebe, wenn wir im ganzen Land unser Verhalten ändern und dadurch füreinander sorgen.

In unserem Kirchenkreis und in unserer Landeskirche fallen deswegen bis auf Weiteres alle Veranstaltungen und auch die Gottesdienste aus. "Nur wenn wir Infektionsketten konsequent unterbrechen, können wir Risikogruppen schützen und Zeit gewinnen", sagt dazu unsere Pröpstin Johanna Lenz-Aude.

Wir wollen als Kirche trotzdem für Sie dasein und auch Wege suchen, wie wir lebendig bleiben, auch wenn wir dabei den direkten Kontakt meiden müssen, um füreinander zu sorgen.

Bleiben Sie alle gesund!

Herzliche Grüße!

Ihre Kirchengemeinde