Gemeindeversammlung 4. Februar 2018

04.02.2018

Am Sonntag, den 4. Februar 2018 wurde in allen drei Kirchengemeinden Stapelholms zu Gemeindeversammlungen eingeladen.

Am Sonntag, den 4. Februar 2018 wurde in allen drei Kirchengemeinden Stapelholms zu Gemeindeversammlungen eingeladen.

In allen drei Versammlungen gab es lokale Schwerpunkte.

In Bergenhusen waren es das Pastorat, das nun wieder das Zuhause für Familie Baltzer geworden ist und die Friedhofskapelle mit den neuen Abschiedsräumen.

In Erfde wurde an Aktivitäten erinnert, u.a.von den Chören, den Jugend- und Seniorenausschüssen, und den Pfadfindern.

In Süderstapel stand das Kirchengebäude im Mittelpunkt des Interesses, das nach unsachgemäßen Sanierungsarbeiten zu Schaden gekommen ist. In allen drei Versammlungen wurde aber bereits bei diesen Themen deutlich, wie sehr sich der vor noch nicht 2 Jahren gegründete Pfarrsprengel Stapelholm mit seinen 2 Pfarrstellen und drei Gemeinderäten verantwortlich fühlt für die gesamte Region.

2 Pastorate in gutem baulichen Zustand, ein zentrales Büro an dem dritten Standort und die drei Kirchtürme, die aus dieser Landschaft nicht wegzudenken sind. Dafür setzen sich alle zusammen ein. So stand im Mittelpunkt des 2. Teils der Gemeindeversammlungen die Stellungnahme zur Fusion der drei zu einer Kirchengemeinde Stapelholm. Mit ihr kann die Zusammenarbeit vereinfacht und nich effektiver werden. Ein Gremium wird dann gebildet und nicht drei.

Fest stand für alle von Anfang an, dass alle gewählten und berufenen VertreterInnen der drei Kirchengemeinden dem neuen Kirchengemeinderat angehören sollen. Ein gemeinsamer Haushalt wird möglich, so dass Verwaltungskosten gespart werden können.

Deshalb haben alle drei Kirchengemeinderäte sich auf den Weg gemacht, noch enger zusammenzuwachsen. Von Anfang an stand aber nicht nur das Abbauen von Bürokratie im Mittelpunkt. Das Fundament für diesen Entschluss bildete das gute Miteinander und die fruchtbare Zusammenarbeit sowohl im Alltag als auch bei besonderen Höhepunkten und Projekten.

Die drei Gemeindeversammlungen am Sonntag unterstützen mit ihren überwältigenden Voten für die Fusion den eingeschlagenen Weg. Diese große Zustimmung ist Ansporn, dieses Ziel im Jahr 2019 zu erreichen.

Alle KGR- Sitzungen und die der Leitungsrunde sind öffentlich und alle würden sich freuen, Anregungen aus den Gemeinden in die Überlegungen mit einbeziehen zu können.

Sitzungstermin der Leitungsrunde: 22.03.2018 im Gemeindehaus Stapel