Woche 3: ehrlich zueinander sein

Mal ehrlich! 7 Wochen ohne lügen 20.03.2019

Wer echte Beziehungen will, muss ehrlich sein.

„Kein schändlicher Laster ist auf Erden, denn Lügen und Untreu, welches alle Gemeinschaft der Menschen zertrennt…“ (Martin Luther)

Viele Erinnerungen fallen mir dazu ein: Eine Freundin, die einfach zu viele erfundene Dramen erzählte, dass man ihr einfach nicht mehr glauben konnte. Partnerinnen, die ihren Partner hintergingen und das Vertrauen für immer zerstört war. Facebookprofile voller gestellter Fotos, wo man über Menschen, die man kennt, denkt „Häh, so bist du doch gar nicht“.

Wer echte Beziehungen will, muss ehrlich sein.

Das heißt für mich: Zeigen, was man selber denkt und fühlt; Nachfragen, wo man etwas nicht versteht; die Wahrheiten der anderen zu respektieren; auch unangenehme Wahrheiten ansprechen, wenn sie wichtig sind. Und das alles geht nicht ohne ehrliche Liebe und Aufmerksamkeit.

In der kommenden Fastenwoche können wir ein besonderes Augenmerk auf die Frage richten: Wie bin ich in meinen Beziehungen? Wie viel zeige ich von mir? Wo fällt es mir leicht, ehrlich zu sein und wo nicht?

Und das nicht nur im „sicheren“ Umfeld zuhause, sondern auch zu achten auf die Beziehungen am Arbeitsplatz, auf der Straße und zu Nachbarn.

Eine Andacht mit Klaviermusik zum Wochenthema gibt es immer Mittwochs um 18:30 Uhr in der Kirche. Du bist herzlich willkommen!