Gelaute

Hoffnungsläuten um 12 Uhr

26.03.2020

Auch Adelby macht mit! Die Bischöfinnen und Bischöfe der Nordkirche rufen auf: Ab Freitag, den 27.3., sollen täglich um 12 Uhr in allen Kirchen die Gebetsglocken geläutet werden. Das gibt Raum zum Innehalten und Beten am Mittag.

Informationen zum Hoffnungsläuten von der Nordkirche #hoffnungsläuten

„Glocken erreichen die Ohren und Herzen sehr vieler Menschen, auch bei den aktuell strikten Ausgangsbeschränkungen. Wer hört, gehört schon dazu“, erklärt Kirsten Fehrs, Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck und Mitinitiatorin der Aktion. „Wir alle sind in dieser schweren Zeit miteinander verbunden, unabhängig von Religion, Alter, Geschlecht, Hautfarbe oder Beruf. Gerade jetzt, da wir persönlich und als Gesellschaft zutiefst getroffen sind, wird Gemeinschaft und Nachbarschaft umso wichtiger. Da ist es gut, ein Ritual zu haben, das Halt gibt und hilft, Haltung zu bewahren, ein Ritual, das zugleich einen gemeinsamen Raum schafft, um Ungewissheit auszuhalten, um Schmerz zuzulassen, den viele erleben, und dabei empfindsam zu bleiben – für die Nöte ebenso wie für Zeichen der Zuversicht.“