Exerzitien auf der Straße

Das Buch über die Exerzitien auf der Straße ist da!

"Im Alltag der Straße Gottes Spuren suchen - Persönliche Begegnungen in Straßenexerzitien"

- so lautet der Titel des Buches, das am 18. Februar 2016 in der Neukirchener Verlagsgesellschaft erschienen ist.

Herausgegeben haben das Buch P. Christian Herwartz, Arbeiterpriester und Jesuit aus Berlin und Katharina Prinz, Spiritualität im Kirchenkreis SL/FL, gemeinsam mit drei anderen Begleiter_innen der Exerzitien auf der Straße.

Bei den Exerzitien auf der Straße geht es darum, Christus zu entdecken, seine Gestalt wahr zu nehmen in den Menschen um uns, in uns selbst und in der Welt. Jetzt können wir ihn in den Menschen finden, die zu uns kommen: dieser Christus, in den Menschen, die hier Schutz suchen. Sie bräuchten eigentlich einen Sanatorium, einen Schutz- und Ruheort, wo sie ankommen, ihre inneren und äußeren Wunden heilen lassen und neu Vertrauen fassen können. Statt dessen sind sie Anfeindungen ausgesetzt, werden durch Behördendschungel geschleust, finden keine Ruhe in riesigen Unterkünften, erleben Polizei und Bürokratie. Kyrie Eleison! Gott, hab´ Erbarmen mit uns allen!

 

Informationen über die Exerzitien auf der Straße finden Sie hier...