Stellenangebot vom 15.09.2020

Im Landesverband „Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister Schleswig-Holstein e.V.“ ist zum 1. Mai 2021 die Stelle einer

Referentin für Trauerarbeit (w/d/m)

zu besetzen.

Ihre Aufgaben:
Sie wollen den Landesverband engagiert repräsentieren und mit seinen Möglichkeiten der qualifizierten Trauerbegleitung für betroffene Eltern und Geschwister in Schleswig-Holstein voranbringen.

Zu Ihren Arbeitsbereichen gehört

  • die Pflege und Weiterentwicklung des vorhandenen Netzwerks, mit Ortsvereinen, Kirchengemeinden, Landesverbänden etc.
  • die Unterstützung von Konzeptentwicklung an verschiedenen Standorten in Schleswig-Holstein und deren Umsetzung
  • die Förderung der Qualifizierung von Gruppenleitungen an den Standorten
  • die Durchführung von Erstgesprächen und Einzelberatungen, Übernahme von Gruppenleitung
  • die Organisation und Leitung der Netzwerktreffen
  • die fachliche Begleitung der Mitgliedsorganisationen und anderer Institutionen (Kirchenkreise, Hospizdienste, Schulen, Kindertageseinrichtungen etc.) durch Vorträge etc.
  • die Vorbereitung und Durchführung von Fortbildungen, gemeinsamen Aktionen, Projekten, regelmäßigen Veranstaltungen und Gedenktagen
  • die Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern VDEK, Nordkirche, Hospiz-und Palliativverband Schleswig-Holstein (HPVSH)
  • die Vernetzung mit dem Bundesverband VEID und TCF.

Wir suchen eine Person

  • mit abgeschlossener Ausbildung oder Studium im Feld der sozialpädagogischen oder diakonischen Arbeit oder einer vergleichbaren Qualifikation
  • möglichst mit Zusatzausbildungen, z.B. in systemischer Beratung, Trauerbegleitung etc.
  • Erfahrungen im Bereich der Erwachsenenbildung sind förderlich.
  • mit Kompetenzen im Bereich Personalführung, Organisationsentwicklung, Management und Öffentlichkeitsarbeit
  • mit Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten und Belastbarkeit im Umgang mit Krisensituationen
  • mit Empathie und Einfühlungsvermögen im Umgang mit von Trauer betroffenen Menschen und ihrem Umfeld
  • mit einer positiven und konstruktiven Haltung in der Zusammenarbeit mit kirchlichen Einrichtungen und deren Mitarbeitenden
  • mit Affinität zu religiösen Themen, Haltungen und Werten und Spiritualität.

Wir bieten

  • ein spannendes Verantwortungsfeld mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten und langfristiger Perspektive, eine teamorientierte Zusammenarbeit mit Vorstand und Netzwerkpartner*innen in einem engagierten Verein in Bewegung
  • Praxisbegleitung, Supervision und Fortbildung
  • Bezahlung angelehnt an den Tarifvertrag des Diakonischen Werkes Schleswig-Holstein
  • eine Wochenarbeitszeit von 20-25 Stunden nach Absprache.

Einstieg ab 1. Mai 2021, Arbeitsort: Schleswig und landesweit in Schleswig-Holstein.

Haben wir Sie neugierig gemacht?
Weitere Informationen zum Landesverband „Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister Schleswig-Holstein e.V.“ finden Sie unter www.vesh.de, www.mini-sarg.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Gerd Rullmann, Tel. 0431 2593776, mobil 0170 2271531.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 15. Oktober 2020 an rullmann@vesh.de.

Wir freuen uns, von Ihnen zu lesen!