Saliba Rishmawi Foto Rademacher
Pastor Saliba Rishmawi (Foto: Rademacher)

Besuch aus Bethlehems Vorort in Schleswig

16.05.2017

Am Montag, 29. Mai empfängt der Ev.-Luth. Kirchenkreis Schleswig-Flensburg einen außergewöhnlichen Gast aus einem Vorort von Bethlehem: In einem Vortrag mit Gespräch wird der Pastor der Ev.-Luth. Gemeinde in Beit Jala, Saliba Rishmawi, ab 19.30 Uhr im Schleswiger Dom über das Leben, die Sorgen und Probleme und auch die Hoffnungen in der Kirchengemeinde in Beit Jala referieren.

Das Besondere: Die christliche Gemeinde, aus der Pastor Saliba Rishmawi kommt, liegt unweit von Bethlehem, wo das Christentum seine Wurzeln hat, heute im palästinensischen Gebiet gelegen. Und: In diesem muslimisch geprägten Land sinkt heute die Anzahl der Christen stetig.

Henning Lüthke, Vorsitzender des Nahost-Ausschusses im Ev.-Luth. Kirchenkreis Schleswig-Flensburg, sagt: "Immer mehr Christen denken darüber nach, das Land zu verlassen. Ich fände es tragisch, wenn das Christentum gerade an seinem Ursprungsort verschwindet."

Der agile und aufgeschlossene Pastor Saliba Rishmawi verwendet in seiner Heimat viel Energie darauf, hier einen Kontrapunkt zu setzen. In seinem Vortrag wird er berichten, was es bedeutet, in einer Minderheit zu leben und welche Chancen dies auch bietet.

Der Vortragsabend, der kurzweilig zu werden verspricht, beginnt am Montag, 29. Mai um 19.30 Uhr im Dom zu Schleswig. Der Eintritt ist frei.