Katrin Schulze entzundet das erste Licht am Adventskranz Foto Johannes Ahrens
Katrin Schulze entzündet das erste Licht am Adventskranz (Foto: Johannes Ahrens)

Jetzt ist Advent

02.12.2019

Die erste Adventskerze brennt: Beim Jahresempfang des Kirchenkreises Schleswig-Flensburg in der Flensburger St. Nikolai-Kirche hat Katrin Schulze (Foto) sie feierlich entzündet. Pünktlich um 18 Uhr begann damit am letzten Sonnabend (30.11.2019) der Advent.

Knapp 400 Gäste aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft waren gekommen, um im Gottesdienst den Wechsel des Kirchenjahres zu erleben, musikalische Hochgenüsse der Capella St. Nikolai zu hören, „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ zu singen und beim anschließenden Empfang ins Gespräch zu kommen. Eingeladen hatten Propst Helgo Jacobs, Pröpstin Johanna Lenz-Aude, Pröpstin Carmen Rahlf und Synodenpräses Henning Lüthke.

Die Adventskerze sei ein Licht der Hoffnung, sagte Pröpstin Carmen Rahlf in ihrer Begrüßung und Henning Lüthke, Präses der Kirchenkreissynode, empfahl, sich beim Gestalten der Zukunft nicht von Angst leiten zu lassen, sondern vom Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit. 

In der Predigt zur Jahreslosung 2020 „Ich glaube, hilf meinem Unglauben“ (Markus 9, 24) sagte Pröpstin Johanna Lenz-Aude: „Gott hat den Kontakt zu uns gesucht und sich in Gestalt von Jesus unter uns gemischt. Dass er immer wieder und immer neu zu uns kommt, das feiern wir in der Adventszeit. Es kann uns gelingen, in Kontakt zu ihm zu bleiben. Damit wir mit ihm suchen nach dem, was dem Frieden, der Liebe, der Gerechtigkeit und der Freude am Leben gilt.“


Katrin Schulze (links) und Barbara Linke verteilen das Adventslicht der Hoffnung in jede Kirchenbank (Foto Arne Tomberger)