Altruja St Juergen
Doris to Baben und Lars Richter freuen sich über die neue Möglichkeit, Online-Spenden für ihr Projekt in Flensburg St. Jürgen zu sammeln. (Foto: Christine Matzen)

Kirchenprojekte durch eine Onlinespende unterstützen

13.06.2018

Sie können ab sofort online zum Kirchenretter werden, zum „Kirchturm-Lifting“ in Mürwik beitragen oder der St. Jürgen Kirche in Flensburg zu einem stufenlosen Zugang verhelfen.

Der ev.-luth. Kirchenkreis Schleswig-Flensburg ist der erste Kirchenkreis in der Nordkirche, der seinen Kirchengemeinden und Einrichtungen die Möglichkeit der Online-Spende auf einer speziellen Seite bereitstellt.

Zusammen mit der Evangelischen Bank und der Firma Altruja wurde in den vergangenen Wochen der gemeinsame Auftritt auf der Internetseite des Kirchenkreises verwirklicht.

Über einen Spendenbutton auf der Internetseite der Kirchengemeinde oder über die Seite www.kirche-foerdern.de gelangt der Spenden-Willige auf das Spendenformular. Nach Eingabe aller erforderlichen Daten wird die Spende veranlasst.

Michael Haalbeck, Internetbeauftragter des Kirchenkreises, erläutert dazu, dass alle eingegeben Daten, wie z.B. die Bankverbindung, über eine gesicherte Verbindung übermittelt werden und so von Dritten nicht mitgelesen werden können.

Eine Benachrichtigung über die erfolgreich getätigte Spende ist ebenso selbstverständlich wie die Zusendung einer angeforderten Spendenbescheinigung, so Christine Matzen, Fundraising-Beraterin des Kirchenkreises.

Aktuelle Projekte in Kirchengemeinden, bei denen nun auch online gespendet werden kann:

Eine junge Familie mit Kinderwagen macht sich auf den beschwerlichen Weg in die St. Jürgen Kirche in Flensburg. Nachdem der Anstieg aus der Stadt geschafft ist, steht sie vor den Stufen der Kirchentür. Gar nicht so leicht ist es für sie, den Kinderwagen samt Täufling und allen Utensilien, die für den Vormittag gebraucht werden, die Stufen hochzutragen.

Dieser und weiteren Tauffamilien sowie Menschen mit Behinderung und Rollator-Benutzern will der Kirchengemeinderat St. Jürgen nun zu Hilfe kommen und einen stufenlosen Zugang zur Kirche bauen. Doris to Baben, stellvertretende Kirchengemeinderatsvorsitzende, berichtet dazu: “In diesem Jahr feiern wir den 111. Geburtstag der Kirche. Für das Jubiläumsjahr haben wir es uns zum Ziel gesetzt, an der Südseite des Gebäudes einen stufenlosen Zugang zu schaffen. Nach ersten Schätzungen werden sich die Kosten hierfür inklusive der notwendigen Pflasterarbeiten auf ca. 50.000 € belaufen.“ Deshalb bitten sie und Lars Richter, Vorsitzender des Bauausschusses, die Gemeinde um Spenden. Beide freuen sich besonders, dass es nun auch die Möglichkeit der Online-Spende über den Kirchenkreis gibt.

Ein weiteres Projekt auf der Spendenseite ist das Kirchturm-Lifting von Mürwik. Dort werden Unterstützerinnen und Unterstützer gesucht, um den Kirchturm neu verfugen zu lassen.

Auch die Kirchengemeinde Arnis-Rabenkirchen ist online auf der Suche nach Förderern. Für die Dach- und Innenraumsanierung mit Orgel-Restaurierung in der Marien-Kirche in Rabenkirchen sind bis jetzt über 800.000 Euro veranschlagt. Das kann so eine kleine Gemeinde wie Arnis-Rabenkirchen nicht ohne Hilfe von Spenden finanzieren. So kommt auch hier die neue Möglichkeit gerade recht.