Foto: Christina Weiß

Kleines Jubiläum: Zehnter Kurs absolviert erfolgreich den Kulturführerschein

31.12.2021

Zehn Teilnehmerinnen haben Anfang Dezember 2021 in Schleswig, den Kulturführerschein bestanden. In einem einjährigen Kurs haben sie zuvor Ideen entwickelt und Methoden erworben, die ihnen helfen, sich selbst mit anderen für andere zu engagieren, mit ihnen zusammen eine Gruppe zu bilden, die das Angebot für die Generation 55+ in ihrer Kirchengemeinde ergänzt. Die Teilnehmer*innen des zehnten Kulturführerschein-Kurses kamen aus Schleswig-Flensburg, Nordfriesland, Rendsburg-Eckernförde und Kiel.

Gleichzeitig feierte der Kulturführerschein, der deutschlandweit angeboten wird, in Schleswig-Flensburg ein Jubiläum: Es war der zehnte Kurs, den Pastorin Ulrike Lindemann-Tauscher erfolgreich zum Abschluss geführt hat. 

Die Fortbildung umfasst insgesamt neun Studientage mit Theorie und Praxis. Die Teilnehmerinnen haben an verschiedenen Themen gearbeitet – dazu gehörten zum Beispiel der Garten (konkret der Bibelgarten des Bibelzentrums in Schleswig) genauso wie Theater (am Landestheater in Rendsburg oder Flensburg), Musik (u.a. Kennenlernen einer Orgel), Museum (Besuch einer Ausstellung und eventuell einer der Werkstätten), Literatur (Arbeit mit einer Schriftstellerin) und sakrale Kunst mit einer kunstgeschichtlichen Annäherung an eine Kirche mit all ihrem Inventar wie Altar und Kanzel. Nach den ersten drei Studientagen erfolgt eine Einführung in die Praxis, an deren Ende die Aufgabe erfolgt, nun kursbegleitend, dh, es folgen noch die weiteren drei Studientage und zeitgleich wird daran gearbeitet, selbst eine Idee in ein Projekt umzusetzen. Die Durchführung dieser Projekte sind die (erste Einübung in die) Praxis, und berechtigen zum Erwerb des Kulturführerschein-Zertifikats.

Immer geht es darum, einen neuen Zugang zu den Themen kennenzulernen und Möglichkeiten zu eröffnen, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Über die Fragen der Künstler*innen ergeben sich auch eigene Fragen zum Sinn des Lebens, zu Glaubens- und Lebensfragen. Glaube und Religion setzen sich ebenso wie Kunst und Kultur mit existentiellen Fragen auseinander. 

Im Kurs werden die Teilnehmer*innen aufgefordert, ihr „Herzensthema“ zu entdecken und daraus ein eigenes Projekt zu gestalten. Ziel ist es, dann auch andere für das Thema zu begeistern und als Gruppe zu wachsen. Die Fortbildung vermittelt viele Methoden und ermöglicht es, sich qualifiziert in der Kirchengemeinde oder an anderen Stellen zu engagieren.

Nachdem Ulrike Lindemann-Tauscher letzte Woche die Kulturführerschein-Zertifikate verteilt und den Teilnehmer*innen gratuliert hat, blickt sie auch gleich nach vorne: Für 2022 plant sie Kurs Nummer 11 und arbeitet damit schon am nächsten Jubiläum. Die Termine sind ab Februar 2022 unter www.kirche-schleswig-flensburg.de unter Themen / Senioren und Seniorinnen zu finden.