Kirche innen 01 maxi II

Predigtreihe zum Vaterunser

02.11.2018

In der Flensburger St. Nikolai-Kirche gibt es eine auf insgesamt sieben Gottesdienste angelegte Predigtreihe zum Gebet Jesu. Bis Ende November erläutern Pastor Dr. Marcus Friedrich, Pröpstin Carmen Rahlf, Diakoniepastor Thomas Nolte, Pröpstin i.R. Malve Lehmann-Stäcker sowie Flensburgs Stadtpastor Johannes Ahrens ihre Sicht auf die einzelnen Bitten.

„Das Vaterunser gehört zu den Wahrzeichen des christlichen Glaubens", sagt Ahrens, der mit „Vater unser, geheiligt werde Dein Name!“ den Auftakt bestreiten wird.

„Seit 2000 Jahren kleiden Menschen das, was sie umtreibt, in diese wenigen Worte Jesu. Bis heute erklingt das Vaterunser am Taufstein wie am offenen Grab, im eigenen Kämmerlein oder öffentlich.“

Faszinierend sei die radikale Reduktion auf Kernmerkmale des Lebens. Schon die Anrede sei für das offizielle Gebet einer Weltreligion eher ungewöhnlich. „Was früher vertraulich geklungen haben mag, ruft bei manchen heute eher Distanzgefühle hervor“, beobachtet Ahrens, „beides wird im Gottesdienst thematisiert.“

Die Gottesdienste beginnen jeweils um 9.30 Uhr und sind auch für Ungeübte gut geeignet.

Die Termine und Predigenden im einzelnen:

07.10. Vater unser, geheiligt werde Dein Name. Stadtpastor Johannes Ahrens

14.10. Dein Reich komme. Pröpstin i.R. Malve Lehmann-Stäcker

21.10. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Pastor Dr. Marcus Friedrich

28.10. Unser tägliches Brot gib uns heute. (Erntedank) Pastor Dr. Marcus Friedrich

04.11. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. Pröpstin Carmen Rahlf

18.11. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Diakoniepastor Thomas Nolte

25.11. Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen. (Ewigkeitssonntag) Pastor Dr. Marcus Friedrich