Domturm Geruest Foto Nordkirche J Rademacher
Foto: Nordkirche/J.Rademacher

Turmgerüst wächst in die Höhe – Einladung zum Ortstermin

Vorbereitung der Sanierungsarbeiten am Schleswiger Domturm geht voran 15.04.2018

Waren die letzten Monate noch von den Planungen und Vorarbeiten geprägt, so ist seit einigen Wochen spürbar Leben in die Baustelle am St.-Petri Dom in Schleswig gekommen. Die ersten Handwerker haben unter der Bauleitung der Firma Krekeler Generalpaner und unter der Projektsteuerung der GMSH die Arbeiten aufgenommen:

Die Baustelle wurde eingerichtet, der Vorplatz an der Westseite des Domes wurde eingezäunt, Container wurden aufgestellt und hergerichtet und ein großes Bauschild an der Plessenstraße gibt Auskunft über die an der Domsanierung beteiligten Unternehmen.

Inzwischen wächst das Baugerüst in die Höhe: In den letzten Wochen konnte frostbedingt nur am Gerüst im Innenbereich des Turmes gearbeitet werden, es hat dort aber schon ein beträchtliches Ausmaß erreicht und ist mittlerweile bis auf Höhe der Schallluken gewachsen. Am Außengerüst konnten nach den Frosttagen die Fundamente gegossen werden. Hier wird man in den kommenden Wochen das Gerüst wachsen sehen. Die außergewöhnliche Höhe des Turmes stellt dabei nur eine der Herausforderungen, die die Planer, Statiker und Gerüstbauer zu bewältigen haben, dar.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Presse sind herzlich eingeladen, sich bei einem Ortstermin beim Domturm mit Bischof Gothart Magaard  am 20. April 2018 um 11.00 Uhr ein Bild zu machen und über den Fortschritt und die besonderen Gegebenheiten beim Aufbau des Gerüstes zu informieren.

(Dr. Antje Wendt, Pressereferentin des Bischofs im Sprengel Schleswig und Holstein)