Notfallseelsorge

Die Notfall-Seelsorge ist ein Grundbestandteil der Seelsorge im Kirchenkreis. Den Rettungsleitstellen des Kreises, der Leitstelle der Polizei in Schleswig und dem Autobahn-Polizei-Revier in Schuby soll die Erreichbarkeit eines Seelsorgers ermöglicht werden.

Notfall-Seelsorge ist Erste Hilfe für die Seele in Notfällen und Krisensituationen. Sie wendet sich in ökumenischer Weite und Offenheit an primär Geschädigte, andere Betroffene und an Einsatzkräfte. Die Arbeit der Notfall-Seelsorge geschieht im Wesentlichen durch seelsorgerliches Gespräch vor Ort.

Notfall-Seelsorge kann erforderlich sein,

  • wenn ein akuter Suizidversuch vorliegt, und Rettungsdienst, Notarzt und/oder Feuerwehr um Unterstützung nachsuchen
  • wenn eine Reanimation erfolglos blieb und die direkten Angehörigen keinerlei Beistand durch Verwandte, Nachbarn und Freunde erhalten können
  • wenn bei einem Unfall mit zeitintensiver Rettung der direkt am Unfall Beteiligten eine größere Anzahl unverletzter Mitbeteiligter zu betreuen ist
  • wenn bei einem Brand oder einer anderen Schadenslage psychisch Betroffene zu betreuen sind
  • wenn eine Todesnachricht gemeinsam mit der Polizei vor Ort zu überbringen ist
  • wenn nach Einschätzung des Einsatzleiters und/oder des Leitstellen-Disponenten aus anderen Gründen ein Seelsorger beteiligt werden sollte

Wenn Sie Fragen zur Notfall-Seelsorge haben oder als Einsatzkraft von Feuerwehr, Rettungsdienst oder Polizei in dieser Region Interesse an einer Zusammenarbeit mit der Notfall-Seelsorge haben, wenden Sie sich bitte für ein Gespräch an uns.