Familienzentrum Süderbrarup

Seit Januar 2013, in der Trägerschaft der Gemeinde, des ADS Grenzfriedensbundes und des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis SL-FL.

Zuständig für die Koordination: Annedore Rönnau

Zu erreichen, Mo. Mi. Do. von 8-15 Uhr, sowie Die. Fr. von 8 -13.30 Uhr

Unsere Aufgabenschwerpunkte:

  • Frühe Hilfen
  • Beratung
  • Begleitung
  • Integration
  • Bildung
  • Vernetzung
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Angebote für alle Generationen

Unsere Partner im Miteinander für unsere Kinder und Familien sind die Vereine, Institutionen, Verbände, Kirchen, Schulen. Kindergärten, ... sowie die Familienbildungsstätte, die Beratungsstelle und der Fachdienst Jugend u. Familie.

Mit ihnen gemeinsam möchten wir bedürfnisorientierte Angebote und Hilfen installieren. Im Hinblick auf den demographischen Wandel wollen wir uns vorausschauend orientieren und uns zu einem Ort der Begegnung entwickeln, an dem alle willkommen sind und sich jeder aktiv einbringen kann.

Wir bieten Räumlichkeiten für unterschiedliche Angebote und Veranstaltungen und werden uns diesbezüglich, im Austausch mit den örtlichen Einrichtungen, gegenseitig unterstützen. Das Miteinander vor Ort hat obere Priorität. "Gemeinsam geht vieles besser"

Wer hat Ideen, Wünsche oder auch Zeit und Interesse sich aktiv einzubringen, 

Sie sind im Familienzentrum herzlich willkommen!

Ungewollt kinderlos: Neues Gruppenangebot für Paare

"Paare, die sich ein Kind wünschen und keines bekommen, fühlen sich oft alleine gelassen, denn ungewollt kinderlos zu sein, ist in Deutschland immer noch ein Tabuthema", sagt Pastorin Kerstin Jakobi - und das, obwohl ungefähr jedes siebte Paar ohne eigenen Nachwuchs bleibt.

mehr erfahren