Willkommen in der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Medelby

Die Kirchengemeinde Medelby liegt auf der so genannten Schleswigschen Geest nahe der dänischen Grenze – etwa 20 Kilometer von der Stadt Flensburg entfernt.

Zur Kirchengemeinde gehören die Dörfer Böxlund, Holt, Jardelund, Medelby, Osterby und Weesby. 

Gestern und Heute

Als im 11. Jahrhundert der dänische König Knut der Große aus England zurückkehrte, trieb er die Missionierung und den Aufbau der Kirchen im Norden durch angelsächische Priester voran. Auch Medelby geriet vermutlich in seinen Fokus. Mehr zur Kirchengeschichte links im Menue oder

>> HIER klicken <<

 

 

 

Neue Pastorin stellt sich vor

Vorstellung der Pastorin Anke Andersson.

 

Zu einem besonderen Abendgottesdienst am 9. Juni ‘24 hatte die Kirchengemeinde Medelby eingeladen. Die Pastorin Anke Andersson stellte sich der Gemeinde in einem lebendigen und gut besuchten Gottesdienst vor. Sie singe sehr gerne, sagte sie, das war auch an der Anzahl der Lieder zu merken, die von der Gemeinde auch kräftig mitgesungen wurden. Sie warb in ihrer Predigt für eine lebendige christliche Gemeinschaft.

 

Nach dem Gottesdienst trafen sich noch viele Gemeindeglieder mit der Pastorin Andersson, dem stellv. Propst Dr. Friedrich und dem Stellv. Vorsitzenden des KGR Medelby Jens Hansen im Gemeindehaus, um der Pastorin Gelegenheit zu geben, über sich zu erzählen und viele Fragen zu beantworten.

 

Frau Andersson ist 52 Jahre alt, und ist mit dem Pfarrsprengel Nördliche Geest vertraut, da sie vor vielen Jahren in Nordhackstedt Vertretungen gemacht hat. Sie war 12 Jahre in Fruerlund (Flensburg) Pastorin und nun 7 Jahre lang in Hohn bei Rendsburg eingesetzt. Sie freue sich auf neue Herausforderungen in einer lebendigen Gemeinde.

 

Anders als üblich hat der Wahlausschuss auf eine Ausschreibung der Stelle verzichtet und hat direkt bei der Pastorin angefragt. Im Falle einer Ernennung durch die Bischöfin wird Frau Andersson zum 1.10.24 in das Pastorat in Medelby einziehen und - zusammen mit Pastorin Iris Rönndahl - für den neuen Seelsorgebezirk Nordhackstedt-Großenwiehe-Medelby zuständig sein. Das Pastorat wird dafür laut Herrn Hansen in den nächsten Wochen komplett renoviert und energetisch auf einen neuen Stand gebracht.

 

 

Sommerkirche 2024

 

Von Ende Juli bis Ende August findet wieder die Sommerkirche statt. In diesem Jahr unter dem Motto "Frieden".

Die Termine sind unter den Veranstaltungen gelistet, wer sich das Plakat als Flyer ausdrucken möchte kann dies unter  --> Diesem Link gerne machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

KiZeit

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie sich das Gemeindeblatt KiZeit onlline anschauen möchten, oder downloaden möchten, dann kann das über unsere neue Seite "Gemeindebrief KiZeit" geschehen.

 

 

Seniorengeburtstagsgottesdienste

Es sind 3 Seniorengeburtstagsgottesdienste geplant

Jeweils von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr.

 

15. Mai 2024 in Nordhackstedt, Leitung P. Stahnke, Ort wird noch bekannt gegeben.

17. Mai 2024 in Großenwiehe, Leitung Pn. Rönndahl und Pn. Kapust in der Kirche und anschließend im Gemeindehaus.

10.September 2024 in Medelby, Leitung Pn. Kapust und Gäste im Pastorat.

 

Es gibt etwas umsonst

Endlich ist es so weit, es gibt etwas umsonst:

Auf dem Parkplatz der Kirchengemeinde Medelby ist die Ladesäule für E-Autos eingerichtet und seit dem 11. März angeschlossen. Umsonst ist das Laden der E-Autos für Besucher:innen von kirchengemeindlichen Veranstaltungen und Gottesdiensten der Kirchengemeinde Medelby sowie für alle ehren-, neben und hauptamtlichen Mitarbeiter:innen auch der Kitas der Kirchengemeinde Nordhackstedt Großenwiehe Medelby. Die Kosten für diese Ladung trägt die Kirchengemeinde. Melden Sie sich bei dem Küster und Friedhofswart Björn Kraft. Über Ihnen bekommen Sie die Karte zum Laden. Sie hinterlegen Ihre Anschrift, Telefonnummer und das Autokennzeichen. Nach dem Laden geben Sie die Karte wieder bei Björn Kraft ab.

Für alle Anderen ist das Laden ihrer E-Autos kostenpflichtig, wie an anderen öffentlichen Ladesäulen auch.

Zum Hintergrund: Die Kirchengemeinde Medelby hat sich nach intensiver Beratung für die Aufstellung einer öffentlichen Ladesäule auf dem eigenen Parkplatz entschieden, nachdem der Kirchenkreis Schleswig-Flensburg eine Förderung angeboten hatte. Die Kirchengemeinde Medelby und der Kirchenkreis hat die Kosten für die Aufstellung einer Zähleranschlusssäule für einen Zählerplatz auf dem Parkplatz der Kirchengemeinde Norderstraße 12 übernommen. Jens Christian Hansen konnte die Firma Northtec gewinnen, eine Ladestation auf dem Parkplatz für zwei Ladeplätze zur errichten.

Nun ist alles zum Laden Ihres E- Autos bereit.

 

Pastorin Anja Kapust

 

Deutsch Dänischer Gottesdienst

Am 7.1. feierte die Dänische Kirchengemeinde zusammen mit der Kirchengemeinde Medelby in der St.Matthäus Kirche einen fröhlichen Gottesdienst. Pastorin Ulla Skou und Pastorin Anja Kapust gestalteten den Gottesdienst zweisprachig. Der Inhalt war die Jahreslosung: Alles bei Euch geschehe in der Liebe. 1.Kor.16,14. Pastorin Anja Kapust gratulierte nachträglich zum 100 jährigen Jubiläum der Dänischen Minderheitsgemeinde. Mögen die gemeinsamen Gottesdienste und die gute Nachbarschaft weiterhin gepflegt werden. Das wünschen sich beide Kirchengemeinden. Bei Kaffee, einem Kuchenbüffet und guten Gesprächen klang der Vormittag aus.

 

 

 

 

 

 

Dankeschönabend

 

Zu einem gemütlichen Abend hatte am 5. Dezember der Kirchengemeinderat (KGR) alle Ehrenamtler und Beschäftigten der Kirchengemeinde Medelby ins Pastorat eingeladen. Jens Hansen und Anette Achilles begrüßten etwa 25 Personen im Pastorat.

Nach einem tollen Buffet mit leckeren warmen und kalten Speisen kündigte Jens Hansen eine Überraschung an. Der KGR hatte die Höruper Musiklehrerin und Songwriterin Kerstin Bogensee eingeladen, die den Abend mit tollen, z.T. sehr einfühlsamen Songs bereicherte. Der Abschluss ihres Auftrittes wurde dann mit gemeinsamen Weihnachtsliedern gestaltet.

Eine recht spontane zweite Aufführung gestalteten im Anschluss dann 3 anwesende Mitglieder der Confiband. Kevin Hinrichsen, Niklas Binder und Karsten Lorenzen brachten mit vollem Einsatz den Saal zum beben. Jeder Fuß unter den Tischen wackelte im Takt der Musik mit. Bekannte und neuere Lieder aus 2 Jahren Confiband wurden vorgetragen.

So wurde es ein sehr kurzweiliger, wunderschöner Abend (auch noch am „Tag des Ehrenamtes“), den wohl alle genossen haben. Vielen Dank nochmal für die schönen Stunden. (Lisa Sporn, Weesby)

 

 

Apfelrausch 2023

Die Kirchengemeinde feierte am Sonntag, den 8. Oktober von 11:00Uhr -15:00 Uhr im Kirchspielpark den Apfelrausch.

Auch in diesem Jahr wurden vom Kirchengemeinderat, unterstützt von weiteren Freiwilligen, die Äpfel des Kirchspielparks geerntet. Dank einer Teleporterkonstruktion von Bauunternehmen Hansen Weesby gelang es, schonend sogar an die prächtigen roten Früchte aus den Baumkronen zu gelangen. Familie Piper war mit dem Mostmobil wieder in der Norderstraße vor dem Pastorat zur Stelle. Das Warten auf das Mosten und den köstlichen Saft war in gemütlicher und entspannter Atmosphäre möglich. Um 11:00 Uhr begann der Apfelrausch mit einem Gottesdienst im Bibelgarten, musikalisch untermalt von der Band Nordlicht. Es folgte wie immer ein ansprechendes buntes Programm für alle Generationen. Der Kindergarten lud zum "Apfellaufen" und Windräder basten ein, eine Hupfburg bot ausreichend Bewegung für alle keinen und größeren Hüpfer. Die Torwand des TSV wurde fleißig beschossen. Am Glücksrad konnte man sein Glück versuchen und schöne Preise gewinnen. Der Posaunenchor Handewitt bot einige Stücke dar. Leckeres vom Grill brachten eine willkommene Stärkung. Kaffee, Kuchen und Waffeln der dritten Klasse aus der Grundschule Medelby verwöhnten die Besucher bei herrlichem Herbstwetter auf der Terrasse des Pastorats. Auch Kutschfahrten durch das schöne Medelby mit Ingwer Boysen und seinem Zweispänner wurde angeboten. Um 15:00 Uhr war der Apfelrausch mit einem Segen beendet- es war wieder rundum einfach schön.

 

 

 

Offenes Singen für Alle

Offenes Singen für alle

 

Ab Oktober beginnen wir wieder mit dem Offenen Singen für alle in der St. Laurentius Kirche in Großenwiehe

an zwei Mittwoch-Abenden im Monat von 18 bis 19 Uhr

(jeweils erster und letzter Mittwoch).

 

Alle, die einfach gerne singen (auch ohne Singe-Erfahrung) und eine stimmungsvolle Stunde in Gemeinschaft verbringen möchten, sind herzlich eingeladen.

 

Wir singen eingängige wohlklingende Lieder mit schönen vielsagenden Texten (aus Himmel, Erde, Luft und Meer, Taize, Adventliches u.ä.).

Iveta Jürgensen und Maren Tiefensee begleiten am Klavier.

 

Konfirmand:innen des Jahrgangs 2024/2025

Die Kirchengemeinden des Pfarrsprengels nördliche Geest haben sich auf folgende Änderungen geeinigt:

In dem Jahrgang 2024/25 werden wir erstmals zwei verschiedene Konfirmationszeiten haben.

Alle, die ins Konfi-Camp fahren, werden bereits im September 2024 konfirmiert. Uns ist bewusst, dass zu diesem Zeitpunkt einige Konfis noch nicht 14 Jahre alt sind und somit offiziell noch nicht religionsmündig. Es besteht daher natürlich die Möglichkeit erst im darauffolgenden Sommer am Camp teilzunehmen und dann im September 2025 Konfirmation zu feiern.

Weitere Infos finden Sie/findet ihr auf   --> DIESER SEITE

 

 

Fusion der Kirchengemeinden Nordhackstedt, Medelby und Großenwiehe

Unter NACHdenken und VORlesen finden Sie weitere Informationen zur Fusion der Kirchengemeinden Medelby, Nordhackstedt und Großenwiehe

 

 

Aus Rebecca Lenz-Aude wird "Pröpstin to go"

 

Einladen. Treffen. Schnacken: So einfach geht´s, wenn man mit Pröpstin Rebecca Lenz ins Gespräch kommen will – über Gott und die Welt und die Themen, die gerade bewegen, denn: Im zweiten Jahr ihrer Amtszeit als Pröpstin in Flensburg will sich Rebecca Lenz mit all den Menschen austauschen, die hier leben – unabhängig von Amt oder Funktion. „Es geht darum, sich einfach und persönlich kennenzulernen“, sagt sie. „Als Pröpstin to go möchte ich mich einladen lassen. Ich freue mich auf Menschen, ihre Fragen und Lebensgeschichten, ihre Perspektiven und Ideen.“

In den ersten 13 Monaten ihrer Amtszeit hat Pröpstin Rebecca Lenz viele besucht, die ein Amt innehaben – also zum Beispiel Bürgermeister*innen, Behördenleiter*innen und Unternehmenschef*innen. Ab sofort plant sie, all diejenigen kennenzulernen, die es möchten. Sie sagt: Mir geht es um Menschen und ihre Themen, nicht um Funktionen. Als Pröpstin möchte ich wissen, was Menschen umtreibt und bewegt. Einfach und auf Augenhöhe. Nur so kann ich gut Kirche in dieser Welt mitgestalten.“

Und so kann man die neue „Pröpstin to go“ einladen und kennenlernen: Termin verabreden unter Tel. 0461 1829 4505. Sie vorfreuen. Zur verabredeten Zeit hinsetzen und losreden. 

 

 

 

 

 

Auf dem Weg zur ökofairen Kirchengemeinde

Am 4. Dezember 2018 beschließt der Kirchengemeinderat der Kirchengemeinde Medelby, sich auf
den Weg zur Ökofairen Kirchengemeinde zu machen. Als Kirche von 6 Dörfern auf dem Land
möchte die Kirchengemeinde Medelby ein Zeichen für den Klimaschutz setzen. Zwei Jahre
brauchen wir, bis wir unsere selbstausgesuchten Kriterien erfüllen können.
Bereits zu Beginn stellt sich die erste Überraschung ein, einige der Kriterien wie z.B.
Fahrgemeinschaften oder der Frage der Benutzung von Mehrweggeschirr, bei dem Kauf der
Kaffeesorte werden schon längst praktiziert.
Mit Engagement ist die Mitarbeiterschaft dabei zu überlegen, wie so manche Schwierigkeit bei
der Beschaffung von ökofairen Altarblumen, Kerzen, Putzmitteln oder Lebensmitteln gar
Präsenten überwunden werden können. Nun werden Einkäufe in der Dienstbesprechung
organisiert, indem einige bei ihren wöchentlichen Einkäufen ökofaire Putzmittel kaufen, die
Gemeindeglieder spenden im Sommer die Blumen aus dem Garten. Alle achten darauf, dass kein
Kilometer zu viel gefahren wird. Es ist alles eine Frage der Logistik.
Die Idee eigenen Apfelsaft für die Veranstaltungen der Kirchengemeinde zu mosten und ein Apfel
Fest zu feiern, entsteht auf dem Weg zur ökofairen Kirchengemeinde. Die Äpfel der
Obststreuwiese um das Kirchengemeindehaus werden vom Kirchengemeinderat in einer
gemeinsamen Aktion geerntet. Außerdem sind alle Gemeindeglieder eingeladen, ihre Äpfel bei der
Kirche zu mosten. Das Mostmobil einer Kirchenvorsteherin macht es möglich. Die
Gemeindeglieder, die selber ihre Äpfel in ihren Gärten ernten, müssen nun nicht mehr wie früher
viele Kilometer zur nächsten Mosterei fahren. Die Grundschule macht als Kooperationspartnerin
mit. So ist das Mostmobil ausgelastet. Daraus wird ein großes gemeinschaftliches Erntefest, eine
Werbung für ein nachhaltiges und ökofaires Wirtschaften.
Im Sommer 2020 wird bestätigt „Wir dürfen uns ÖkoFaire Gemeinde!“ nennen. Die offizielle
Auszeichnung erhält die Kirchengemeinde im September 2021 im Rahmen des Gottesdienstes
zum Apfelrausch. Herr Jahnbek, Klimaschutzbeauftragte des Kirchenkreises und Pastor
Gutzmann, Leiter des Regionalzentrums Kappeln, überreichen die Plakate ökofair.
Pastorin Anja Kapust

 

 

Gitarrenunterricht

Für Kinder ab 6 Jahren bietet unser Jugendwart Kevin Hinrichsen Gitarrenunterricht an.

Weitere Infos --> H I E R

 

 

Kirchenjahr

Das Kirchenjahr ist mit dem Totensonntag - Ewigkeitssonntag zu Ende gegangen. Noch einmal wird in der Kirche während des Gottesdienstes der Toten gedacht, die im Kirchenjahr verstorben und kirchlich bestattet sind. Zu den Namen der Verstorbenen, die verlesen werden, wird eine Kerze angezündet. Die Kerze steht für die Hoffnung auf das ewige Leben. Das Leben ist stärker als der Tod. Der Tod ist nicht das Ende sondern der Anfang zu einem neuen Leben. So endet das Kirchenjahr mit dem Tod, aber nicht ohne die Hoffnung zur Sprache zu bringen. Das Parament ist entweder grün, was die Endlichkeit mehr betont oder weiß. Weiß betont den Akzent der Hoffnung auf die Auferstehung von den Toten.

 

 

 

Mit dem ersten Advent beginnt das Kirchenjahr. Der Advent ist die Zeit der Erwartung. Es wird ein Kind erwartet, denn Maria ist guter Hoffnung. Mit der Erwartung auf die Geburt des Kindes verknüpfen sich viele Gedanken: wie wird das sein, wenn das Kind da ist, was ist vorzubereiten zum Beispiel. Diese Gedanken werden im Advent noch einmal von einer anderen Seite beleuchtet: Wie habe ich gelebt? Wie möchte ich mein Leben gestalten in einer Welt, die Kinder willkommen heißt? Was möchte ich verändern?  Was erwarte ich und was erwartet mich?

Deshalb ist die Farbe des Advent Violett - eine Mischung aus der Farbe Rot - Liebe und Blau - Vernunft.

Und so stehen wir mit dem Advent wieder am Anfang des Kirchenjahres. Advent ist das christliche Neujahrsfest.

 

Das Kirchenjahr ist ein Kreislauf. Es erinnert an die Rhythmen des Lebens:

Geburt, Kindheit und Elternschaft, Gefährdung und Leid, Überschwang und Angst, Freude, Trauer und Tod, Erwartung des neuen Lebens.

Gleichzeitig nimmt es neben dem Rhythmus des Lebens die Stationen aus dem Leben Jesu auf.

Das Zusammenspiel der Jahreszeiten findet sich ebenfalls im Kirchenjahr wieder:

In der dunkler werdenden Jahreszeit erscheint ein heller werdender Kerzenschein erst einer dann einer zweiten Kerzen bis zum vierten Advent. In der dunkelsten Jahreszeit leuchten die Lichter am Weihnachtsbaum und erzählen von dem Licht der Welt - der Geburt Jesu. Bei der wieder aufblühenden Natur verkündet Ostern den Sieg des Lebens über den Tod. Wenn die Blätter fallen, gedenken wir der Toten

Jetzt aber im Advent freuen wir uns auf das stärker werdende Hoffnungsleuchten.

 

Pfarrsprengel Nördliche Geest

Seit dem 1.10.2021 gehört die Kirchengemeinde Medelby zum Pfarrsprengel Nördliche Geest.

Das bedeutet für die einzelne Kirchengemeinde, dass sie nach wie vor einen Kirchengemeinderat hat, der die Gemeinde leitet. Keine der Kirchengemeinden hat eine Pfarrstelle. Alle Pfarrstellen sind dem Pfarrsprengel zugeordnet. Die einzelnen Pastorinnen und der Pastor sind an die Kirchengemeinden gewiesen wie auf dem Bild zu sehen ist.

Der Pfarrsprengel ist für die Amtshandlungen in zwei Seelsorgebezirke eingeteilt: Bezirk 1 Handewitt und Wallsbüll, Bezirk 2 Großenwiehe, Medelby und Nordhackstedt. Das heißt für die Kirchengemeinde Medelby, dass die Gottesdienste von verschiedenen Pastorinnen und dem Pastor gestaltet werden.

Für Amtshandlungen (Trauung, Taufen, Beerdigungen und Konfirmation) ist zunächst noch bis zu ihrem Ruhestand Pastorin Anja Kapust Ansprechpartnerin. Als Vertretung stehen Pastorin Iris Rönndahl und Pastorin Sarah Hertel zur Verfügung.

Weitere infos unter --> Diesem Link <--

 

Warm werden für das Klima

Die alte Gasheizung in der Kirche müsste ausgetauscht werden. Der Kirchengemeinderat hat sich beraten, was als ökofaire Kirchengemeinde zu tun wäre. Sich an die Richtlinien für den Klimaschutz der Nordkirche haltend hat er nach reiflicher Überlegung beschlossen, die Kirche nicht mehr zu heizen. Eine „Zeitenwende“ ist angesagt : an das Klima denken, weg von der fossilen Energie, aktuell an Befüllung der Gasspeicher denken und nicht unnütz Gas verbrauchen. Gleichzeitig sollen die Gottesdienstbesucher:innen aber nicht frieren. Daher hat sich der Kirchengemeinderat für Körper nahe Wärmequellen entschieden. Eine Sitzpolsterheizung auf allen Bänken und in den ersten 5 Bänken Wärmepanele für die Beine werden installiert. Es wird moderne Heizstrahler, die kaum Energie verbrauchen, für Organist:in und Jubelpaare geben. Nach Erkundigung bei der Bauabteilung Energie des Kirchenkreises bezieht die Nordkirche grünen Strom. Das gilt auch für Medelby.
Wer sich also warm anzieht und die Kirche besucht, hat es warm, tut etwas für seine Seele, fürs Klima und für die Gemeinschaft. Die Gottesdienstbesucher:innen wissen, das Geld wird nicht für die hohen Energiekosten verheizt, sondern wird an die Menschen weitergegeben, damit die Kirchengemeinde eine lebendige bleibt. Sollte es im Winter trotz aller Maßnahmen in der Kirche zu kalt werden, werden die Gottesdienste im Pastorat stattfinden.

 

Wir sind da - auch per WhatsApp

 

 

 

 

 

 

„Kann ich mein Kind in der Ostsee taufen lassen?“ „Können mein Partner und ich kirchlich heiraten, obwohl er nicht in der Kirche ist?“ „Meine Frau hat sich getrennt, ich habe den Boden unter den Füßen verloren und suche jemanden zum Reden.“

Anliegen wie solche erreichen uns neuerdings auch per WhatsApp. Denn im Kreis Schleswig-Flensburg und der Stadt Flensburg beantwortet ein neunköpfiges WhatsApp-Team jetzt diese Fragen - oder gibt sie an die Verantwortlichen in den Kirchengemeinden, dem Diakonischen Werk, den Kitas oder der Verwaltung weiter.

Wer eine Frage rund um Kirche, Glauben und Leben hat, kann die Nummer 04621 96300 ins Handy speichern oder den QR-Code scannen und per WhatsApp losfragen.

(Auf das Bild klicken, dann wird es vergrößert, und der QR-Code kann gescannt werden).

 

 

Die Zukunft der Kirchengemeinde Medelby in der Region Nördliche Geest

Liebe Gemeinde,

für die Zukunft werden Veränderungen in der Kirchenregion "Nördliche Geest" geplant.

Mehr dazu erfahren Sie unter diesem Link.

 

Neuer Jugendwart

Bei uns in der "Nördlichen Geest" haben wir wieder einen Jugendwart, der die Pfadfinderarbeit wieder aufleben lassen will.

Es ist Kevin Hinrichsen, und auf der  Seite der Pfadfinder können Sie/könnt ihr ein wenig über ihn erfahren.

--> zur Pfadfinderseite

 

"Tritt ein! Kirche ist offen!" lautet das Motto

Die Kirchentür der St.Matthäus Kirche steht offen. Entdecken Sie dieses Kleinod auf der Nördlichen Geest. Von Ostern bis Erntedank in der Zeit von Dienstag  bis Freitag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr ist die Kirche geöffnet. 

Sonntags ist sie wie immer zur Gottesdienstzeit geöffnet.

Zum Betreten der Kirche wird auf den verkehrswegen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes empfohlen.  

Wir freuen und auf Ihren Besuch! 

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Medelby

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Medelby

Norderstraße 12
24994 Medelby
Tel.: +49 4605 339
Fax: +49 4605 1017
medelby@kirche-slfl.de

 

 

Gottesdienstplan

 

 

 

 

 

 

 

Hier sind immer für 2 Monate die Gottesdienstpläne für den ganzen Pfarrsprengel erstellt.

Zur Vergrößerung bitte Bild anklicken.

Für einen Download bitte >> HIER klicken <<

 

 

Seniorenkreis 60+

 

 

 

 

 

 

 

Der Seniorenkreis 60+ trifft sich auch weiterhin. Aktuelle Mitteilungen des Seniorenkreises 60+ finden Sie unter  ---> diesem Link

 

 

 

Frauenfrühstück

Alle Termine und Infos zum Frauenfrühstück finden Sie -->HIER

 

Begegnung der Kulturen

Alles zur "Begegnung der Kulturen" mit Gunvor Dlubatz (Temine und Infos) finden sie unter diesem Link:   --> HIER

 

Veröffentlichung von Amtshandlungen

02.09.2019

Wegen der Rechtslage zum Datenschutz dürfen wir als Kirchengemeinde nur die von Ihnen autorisierten und mit der Einverständniserklärung zum Datenschutz versehenen Amtshandlungen veröffentlichen, denen …

mehr erfahren