Herzlich willkommen in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Stapelholm

Wir, das sind die ehemaligen Kirchengemeinden Bergenhusen, Erfde und Süderstapel, haben am 1. Januar 2019 fusioniert.

 


Geistlicher Impuls

Bevor Sie weiterlesen, halten Sie mal bitte kurz inne und denken darüber nach: Was haben Sie gerade gemacht, unmittelbar bevor Sie diesen Gemeindebrief in die Hand genommen haben?

Kaffee getrunken? Sich gemütlich hingesetzt? Den Briefträger gegrüßt? Das Telefonat mit einer Freundin beendet?

Und nun die zweite Frage: Das, was Sie da gerade getan haben, sei es etwas Großes oder etwas Kleines: Haben Sie es in Liebe getan?

„Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe.“

Das ist die Jahreslosung für das kommende Jahr 2024. Der Apostel Paulus schreibt es an die Gemeinde in Korinth (1.Kor 16,14).

Alles, was ihr tut? Erwartet Paulus da nicht ein bisschen viel? In Liebe Kaffee trinken, es sich in Liebe gemütlich machen, in Liebe den Briefträger grüßen, in Liebe ein Telefonat beenden?

Ich vermute, für Paulus geht es hier um eine Grundhaltung, die wir an den Tag legen sollen. Wenn morgens der Wecker klingelt, bin zugegebenermaßen nicht von Liebe erfüllt, sondern drücke meistens mürrisch auf den Buzzer – und ich glaube, das darf ich auch weiterhin. Aber wenn ich Paulus richtig verstehe, bedeutet das auch, Gott dankbar zu sein für den neuen Tag mit all seinen Begegnungen und Begebenheiten. Und die Liebe soll hier meine Grundhaltung sein, die Liebe zu Gott, zu meinen Mitmenschen, und auch zu mir selbst. Und so kann der verschlafene Blick in den Spiegel am Morgen auch mit Liebe geschehen, selbst da, wo Zweifel und Unsicherheiten nagen. Da hilft manchmal der Gedanke: Hey, Gott schaut dich auch in Liebe an, du verschlafener, mürrischer und zweifelnder Typ. Versuche es doch auch mal, dich so anzusehen – und deine Mitmenschen ebenso.

Wie sie vielleicht wissen, beginnt das Kirchenjahr schon mit dem 1. Advent, also am 3. Dezember. Und Weihnachten ist ja sprichwörtlich das Fest der Liebe. Das ist doch eine gute Gelegenheit, das jetzt schon mal ein bisschen zu üben, was Paulus in der Jahreslosung sagt: Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe.

Eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit wünscht ihnen ihr Pastor

 

Florian Fitschen

 

 

 


 

Liebe Kirchengemeinde!

Es ist immer noch nicht alles wie früher. Aber wir gehen kleine Schritte weiter.
Gerade diese kleinen Schritte lernen wir vielleicht ganz besonders zu schätzen. Die Kirchen dürfen für Gottesdienste wieder offen sein. Es wird wahrscheinlich ungewohnt sein, vor Allem ist es im Moment aufgrund des erhöhten Infektionsrisikos nicht möglich, in der Kirche als Gemeinde zu singen, und wir sitzen weit voneinander entfernt. Aber wir sind wieder in unseren Kirchen und dürfen gemeinsam beten. Was früher so selbstverständlich war, alltäglich, wird in diesen Zeiten etwas ganz Besonderes.

Bitte kommen Sie, wenn Sie mögen, in die Kirchen zum Gottesdienst (Sie finden die Termine hier). Es geht, mit Hygiene- und Abstandsregeln, auf die wir vom Kirchengemeinderat achten, damit ein Gottesdienstbesuch nicht zu einem Ort der Ansteckung mit dem Corona-Virus wird.

Wir wünschen uns allen, dass wir gesund durch diese Zeit kommen und in kleinen Schritten wieder aufeinander zugehen dürfen, um uns zu begegnen.

Ihr Kirchengemeinderat

Öffnungszeiten Kirchenbüro

Unsere Sekretärinnen Christiane Boldt, Traute Brandt und Meike Möller treffen Sie in unserem Kirchenbüro:

  • Montag und Freitag von 9 - 11 Uhr
  • Dienstag von 10 - 12 Uhr
  • Donnerstag von 15 - 17 Uhr

Das Kirchenbüro befindet sich im Bürgerhaus in Stapel, Bahnhofstr. 29.

Tel. 04883-905724

Mail: kirchenbuero@kirche-in-stapelholm.de

 

 

Läuten für die Lütten

20.06.2023

Wenn es an Werktagen mittags um 12 Uhr für fünf Minuten läutet, wurde ein Kind geboren. Dann läuten wir die Glocke als Willkommensgruß und als Zeichen dafür, dass wir uns als Kirchengemeinde …

mehr erfahren

Veranstaltungen

Februar 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29