Willkommen in der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Wallsbüll

Gottesdienstandacht 15.4. 2022 Karfreitag wird deutlich, wie sehr Gott uns liebt

Wir sind in der sogenannten  Karwoche, der Woche vor Ostern: 
 

Gründonnerstag

erinnern wir uns an das Festessen, das Jesus mit seinen Jüngern zusammen gefeiert hat. Und an das Abendmahl, dessen Erinnerung für uns Christen und Christen heute noch lebendig ist. 
Und wir denken an Judas, der dachte, mit dem Verrat von Jesus einen coolen Coup gestartet zu haben (denn Jesus müsste ja seine göttlichen Fähigkeiten offenbaren, oder?)  Aber das endete für ihn in einer Katastrophe...

Karfreitag 

erinnern wir uns daran, was Jesus für uns getan hat durch seinen Tod am Kreuz. Gott zeigt uns, dass er für uns durch die allertiefsten Tiefen geht, bis heute! Und dass wir alle Schuld und alles, was an uns nagt auf seinen Schultern legen dürfen. Immer wieder neu...!

Und dann kommt Ostern 

Auferstehung! 
"Unser Herr Jesus Christus ist vom Tod auferstanden!" 
Dieser Satz ist sehr alt und nur schwer zu begreifen, nein, eigentlich ist er gar nicht zu begreifen! Denn niemand kann über die Grenze des Todes hinweg denken, über diese Grenze hinweg können wir nur glauben. Und wir Christen und Christen glauben, dass wir nach unserem Tod zu Gott kommen, in das was wir Himmel nennen. 
Unser Herr Jesus Christus ist vom Tod auferstanden – und unsere Toten leben!

Die Pandemie nimmt ab, die Not durch Krieg zu! Deshalb findet auch in Wallsbüll das Hoffnungsläuten weiterhin um 12 Uhr statt!
Betet! Für die ganze Welt!

Willkommen in der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Wallsbüll

Die Christophorus-Kirche in Wallsbüll ist eine frühromanische Feldsteinkirche aus dem 12. Jahrhundert. Zur schlichten Ausstattung der Kirche gehört ein frühromanischer hoher Taufstein aus Granit in Form eines Kelches, eine Kanzel aus dem 16. Jahrhundert, ein aus Stein gehauener Altar mit einem barocken Holzaufsatz von 1730 und drei mittelalterliche aus Eiche geschnitzte Figuren: eine Sitzmadonna mit dem Christuskind auf dem Schoß; eine Anna Selbdritt, bei der Maria nicht auf dem Schoß der Anna sitzt, sondern neben ihr steht. Das Christuskind ist leider verlorengegangen. Die dritte Figur ist der Heilige Christophorus, nach dem die Kirche 1998 ihren Namen erhielt.

Zur ländlich geprägten Kirchengemeinde mit ihren etwa 1000 Gemeindegliedern gehören die beiden Dörfer Meyn und Wallsbüll. Seit einigen Jahren sind junge Familien hier hergezogen und ein weiteres Neubaugebiet ist im Entstehen. So hat diese kleine Gemeinde einen
Ev. Kindergarten.

Lesen Sie hier weiter ...

Veranstaltungen

Mai 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31