Jugendmigrationsdienst

Du bist zwischen 12 und 27 Jahre alt und bist aus einem anderen Land nach Deutschland gezogen. Du wohnst im Kreis Schleswig-Flensburg.

Alles ist neu. Alles ist fremd. Du musst eine neue Sprache lernen, die richtige Schule, eine Ausbildungsstelle oder einen Arbeitsplatz für Dich finden. Du möchtest andere Jugendliche kennenlernen, neue Freundinnen und Freunde finden.

Unser Jugendmigrationsdienst begleitet Dich über längere Zeit bis die gemeinsam entwickelten Ziele erreicht sind.

Auch wenn Du schon länger in Deutschland bist, unterstützen wir Dich bei der Bewältigung von Schwierigkeiten.

Der Jugendmigrationsdienst hat die Aufgabe, zugewanderten jungen Menschen im Alter von 12 bis 27 Jahren auf ihrem Weg in unsere Gesellschaft zu begleiten, sie bei Fragen zur sprachlichen, sozialen, schulischen und beruflichen Integration zu beraten und ihnen Hilfe zur Selbständigkeit zu geben sowie Kompetenzen aufzugreifen und zu fördern. Dadurch will er ihnen Chancengleichheit mit Einheimischen in unserer Gesellschaft ermöglichen und gegenseitiges Verständnis und Toleranz fördern.

Die konzeptionelle Grundlage für seine Arbeit sind die „Grundsätze zur Durchführung und Weiterentwicklung des Programms 18 im Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) „Eingliederung junger Menschen mit Migrationshintergrund“ sowie die dazugehörenden Rahmenkonzepte.

Der Jugendmigrationsdienst Schleswig-Flensburg wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Der Jugendmigrationsdienst Schleswig-Flensburg führt zur Ergänzung der Beratung und Begleitung verschiedene Projekte durch:

Im Bildungspatenprojekt unterstützen Freiwillige Paten die Jugendlichen und Jungen Erwachsenen Migrantinnen und Migranten z. B. beim Erlernen der neuen Sprache, bei Hausaufgaben und Behördenangelegenheiten, geben Hilfestellung bei der Bewältigung des Alltags und ermöglichen vielfältige soziale Begegnungen.

Wir organisieren Deutsch- und Englischnachhilfe an Schulen speziell nach den Bedürfnissen der Jugendlichen.

Außerdem bieten wir mit der DLRG Schleswig einen Schwimmkurs für junge Erwachsene Migrantinnen und Migranten an. Wenn du Interesse hast, melde dich bitte beim Jugendmigrationsdienst.

Das Theaterprojekt „Schöne Neue Welt Kapitel 1“ wurde vom Jugendmigrationsdienst des Diakonischen Werkes, vom Berufsbildungszentrum Schleswig und der Landesarbeitsgemeinschaft Spiel und Theater in Schleswig-Holstein e. V. gemeinsam initiiert. Maike Hohmann vom Jugendmigrationsdienst hat die Koordination übernommen. Seit September 2016 proben die Schülerinnen und Schüler der DAZ (Deutsch als Zweitsprache)-Klasse unter Leitung von der Diplom-Theaterregisseurin Ulla Bay Kronenberger regelmäßig - und beschäftigen sich anlässlich des Theaterstücks mit den Themen Zukunft, Utopie. und ihrem Leben in der alten und der neuen Heimat. Dieses Projekt wird im Programm Künste öffnen Welten der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) gefördert. Die BKJ ist Programmpartner des BMBF für Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung.

Die Aufführungen finden am 10., 11, und 12 Mai 2017 um 19 Uhr im Berufsbildungszentrums Schleswig statt. Eintritt frei.

  Schöne neue Welt - Kapitel 1

 

Wir bitten um Terminvereinbarung. 

Sprechzeiten:

  • Montag                       08.00 - 12.00 Uhr 
  • Dienstag                     14.00 - 17.00 Uhr
  • Mittwoch                     08.00 - 10.00 Uhr 
  • Donnerstag                 14.00 - 17.00 Uhr
  • Freitag                        08.00 - 10.00 Uhr

 

In Kappeln:

jeden 1. Donnerstag im Monat 10.00 - 14.00 Uhr

Koordinierungsstelle für die Flüchtlingsarbeit, Stadt Kappeln,

Hindenburgstr. 2a, 24376 Kappeln

Telefon: (04642) 92 52 42 2

Beratung auch in Flensburg, Johanniskirchhof 19 möglich.

Weitere Informationen auch unter:
www.jmd-portal.de

Aktueller Flyer