Kirchenmodell vor echter Kirche Aktionskreis Gemeindeleben mit vlnr Brigitte Remmer Silke Berendsen Wiebke Dromann Tobias Dromann Andrea Bloching Foto Pfaff
Mit einem Kirchenmodell vor der echten Kirche: Aktionskreis Gemeindeleben, mit (v.l.n.r.) Brigitte Remmer, Silke Berendsen, Wiebke Drömann, Tobias Drömann, Andrea Bloching (Foto: Pfaff)

60-jähriges Jubiläum der Christuskirche in Mürwik

21.09.2018

60 Jahre wird die Mürwiker Christuskirche in diesem Jahr – und das will die Flensburger Kirchengemeinde am 22. und 23. September groß feiern. Auch wenn dieser Geburtstag nicht so richtig “rund“ ist wie ein 50- oder 100-jähriges Jubiläum, hat er Bedeutung:

„Lebensgeschichtlich sind 60. Jubiläen, wie zum Beispiel die Diamantene Hochzeit, interessant. Das ist eine Zeitspanne, die ein Mensch gut überblicken kann“, sagt Pastor Tobias Drömann, der gemeinsam mit seiner Frau, Pastorin Wiebke Drömann, die Mürwiker in Hoch- und Tiefzeiten begleitet. So sind zum Fest nicht nur Kirchenprominente, wie der frühere Bischof Kohlwaage oder Pröpstin Carmen Rahlf angekündigt, sondern auch Gäste, die den Kirchbau 1958 als Jugendliche selbst miterlebt haben.

Was damals als Gemeinde- und Standortkirche der Bundeswehr geplant war, ist mittlerweile zur größten Kirchengemeinde Flensburgs herangewachsen mit 6.500 Gemeindemitgliedern, einer Kita, umfangreichen Angeboten für Kinder, vier Chören sowie einer in ganz Mürwik und darüber hinaus bekannten Kleiderkiste.

Damals war der Kirchbau dringend nötig, weil der Stadtteil durch die Marine und durch Flüchtlinge und Kriegsvertriebene stark wuchs und die vorhandene kleine Kapelle – ursprünglich eine Außenstelle der Adelbyer Kirche - regelmäßig überfüllt war. 630.000 DM hat die Kirche damals gekostet, 250.000 DM davon hat die Bundeswehr übernommen. Neben den Pastor*innen der Kirchengemeinde ist der Militärseelsorger der Bundeswehr noch heute Teil des Kirchengemeinderates und die Bundeswehr kann die Kirche für ihre Veranstaltungen nutzen.

Zum 60. Geburtstag will das Vorbereitungsteam mit Haupt- und Ehrenamtlichen aus der Kirchengemeinde die Mürwiker Feierkultur wieder so richtig aufleben lassen. „Wir waren früher in ganz Flensburg bekannt, weil wir so gut feiern konnten“, sagt Silke Berendsen, die die Kinder und Jugendlichen der Kirchengemeinde begleitet und die für den 22.9.2018 einen Spielparcours mit alten Spielen zusammengestellt hat – von Kreisel, Pinschen, Gummitwist bis hin zu Drehtau und Fadenspielen können kleine Gäste frühere Spieletrends ausprobieren, größere Gäste können sie wiederentdecken.

Das komplette Programm im Überblick:

Sonnabend, 22. September 2018, 14.30 – 18.30 Uhr

Im Gemeindehaus: Markt der Möglichkeiten mit Präsentation aller Gemeindegruppen und kulinarischen Köstlichkeiten – von Waffeln der Kochgruppe 95 über Käsfüssle und Büchermarkt der Lesefrüchte, einem Schätzchenmarkt der Kleiderkiste bis hin zu Getränken und Grillwurst des Kirchengemeinderates (draußen) ab 16.30 Uhr

Auf dem Parkplatz: Eröffnung des Festes mit dem Posaunenchor um 14.30 Uhr, danach alte Spiele, Glücksrad, Kinderschminken und Tattoos

In der Kirche: Ab 15 Uhr: Ausstellung „60 Jahre Kirchengemeinde Mürwik“, freies Singen mit dem Kita-Chor, ab 15.30 Uhr: Jugendband, 16 Uhr: Orgelführung, 18 Uhr: Musikalischer Abendsegen.

Sonntag, 23. September 2018, 14.30 Uhr

In der Kirche: Festgottesdienst mit Pröpstin Carmen Rahlf, danach festliche Kaffeetafel mit einer Foto-Präsentation vom Bau der Kirche im Gemeindehaus