Kindertrennungsgruppe

Wenn sich die Eltern trennen.

Eine Gruppe für Kinder von 8 bis 11 Jahren

Warum ein Gruppenangebot für Kinder?

Trennung und Scheidung der Eltern sind heute nicht mehr nur vereinzeltes Schicksal weniger Kinder, sondern gehören zur Lebensrealität vieler Kinder. Gleichzeitig stellt die Trennung für die Kinder einen Einschnitt dar, der häufig zu einer tiefen Verunsicherung führt. Schließlich müssen die Kinder Übergänge von einer Familienform in eine andere bewältigen, was mit weitgehenden Veränderungen in ihrem Leben verbunden ist.

Für Eltern ist die Trennung oftmals die Lösung ihrer Partnerprobleme und eröffnet neue Perspektiven der Lebensgestaltung. Dies entspricht oft nicht den Bedürfnissen der Kinder, sie wünschen sich oft sehnlichst, dass die Eltern wieder zusammenfinden.

Wie Kinder die Trennung und Scheidung erleben und auf sie reagieren, ist abhängig von verschiedenen Faktoren. Dazu gehören Alter, Entwicklungsstand des Kindes, die familiäre Situation und die Art und Weise, wie Eltern mit der Trennungssituation umgehen und die Kinder miteinbeziehen. Insbesondere in der akuten Trennungszeit geraten die Kinder mit ihren Gefühlen und Bedürfnissen oft aus dem Blick der Eltern. Häufig wissen Eltern auch nicht, wie sie mit den Kindern über die Trennung sprechen sollen.

Was geschieht in der Gruppe?

In der Gruppe haben Kinder die Möglichkeit, mit anderen Kindern, die in der gleichen Situation sind, über die Veränderungen in ihrem Leben zu sprechen. Sie können ihre Situation mit anderen teilen und haben einen Raum, ihre Gedanken und Gefühle auszudrücken, ohne Sorge haben zu müssen, den einen oder anderen Elternteil zu kränken oder zu verärgern. Unter fachlicher Anleitung können sie Strategien für sich entdecken, die ihnen helfen, besser mit der Trennung ihrer Eltern umzugehen. Dabei helfen unterschiedliche kreative Methoden wie Gesprächskreis, Malen, Rollenspiele und das Anlegen einer Mappe, die als Erinnerung an die Gruppe dienen kann.

Neben der Beschäftigung mit der Trennungssituation gibt es in jeder Gruppensitzung Gelegenheit zum Spielen und eine Pause mit einem kleinen Imbiss.

Die Eltern werden miteinbezogen

Zum Gruppenkonzept gehören begleitende Elternabende, um über den Ablauf der Gruppensitzungen zu informieren und offene Fragen zu klären. Bei weitergehendem Beratungsbedarf können die Eltern das Angebot der Erziehungsberatungsstelle in Anspruch nehmen.

Wie oft findet die Gruppe statt?

Die Gruppe findet an 10 Nachmittagen in der Erziehungs- und Lebensberatungsstelle in Schleswig statt und wird von einer Mitarbeiterin und einem Mitarbeiter der Beratungsstelle geleitet.

Was Sie noch wissen sollten

Das Angebot ist kostenfrei.

Was in der Gruppe geschieht ist vertraulich. Ohne Ihre Zustimmung werden wir keine Informationen an Dritte weitergeben.

Sie haben Interesse?

Zur Kontaktaufnahme rufen Sie gern an oder nutzen unser Kontaktformular. Wir vereinbaren dann zeitnah ein erstes Gespräch, in dem Sie die Gruppenleiter kennen lernen und etwas über die Gruppe erfahren können.