Die Taufe

Die Taufe ist der Start ins christliche Leben. Sie ist das Zeichen für unsere Verbindung mit Jesus Christus. Wenn wir an ihn glauben, dann verstehen wir uns selbst als Gottes geliebte Kinder, die wir auch im Tod bleiben. Dieser Glaube ist wie eine Neugeburt. Das beschreibt der Apostel Paulus im Römerbrief (Kapitel 6) so:

„Bei unserer Taufe wurden wir förmlich in Christus Jesus hineingetaucht. So wurden wir bei der Taufe in seinen Tod mit hineingenommen. Und weil wir bei der Taufe mit ihm gestorben sind, wurden wir auch mit ihm begraben. […] Aber Christus ist durch die Herrlichkeit des Vaters vom Tod auferweckt worden. Und genauso sollen auch wir jetzt ein neues Leben führen. Denn wenn wir ihm im Tod gleich geworden sind, werden wir es auch in der Auferstehung sein.“

Die Taufe begründet den Glauben und ermutigt dazu, im eigenen Glauben und Vertrauen auf Gott zu wachsen. Auch die Taufe von Kleinkindern geschieht in der Hoffnung, dass sie mit dem Glauben vertraut werden und in ihn hineinwachsen. Dafür übernehmen die Eltern, die Paten und die christliche Gemeinschaft die Verantwortung.

Sie möchten Ihr Kind taufen lassen oder selbst getauft werden?

Taufen finden bei uns entweder im Gemeindegottesdienst oder nach Vereinbarung auch an der Treene oder in einem Extra-Gottesdienst statt.

Bitte rufen Sie Pastorin Kristina Löwenstrom an, wenn Sie Ihr Kind taufen lassen wollen. Wir vereinbaren dann einen Termin für die Taufe und ein vorbereitendes Gespräch. Bei diesem Gespräch geht es um die Bedeutung der Taufe und das Versprechen, das Eltern und Paten bei der Taufe übernehmen. Auch praktische Vorbereitungen für den Gottesdienst werden dann besprochen.

Bei erwachsenen Täuflingen vereinbaren wir einen Termin für einen individuellen Taufunterricht.