Konfirmanden 2 Foto epd bild 01

Neuordnung des Konfirmandenunterrichts

online seit: 16.06.2020

Ab dem nächsten Jahr ändern sich die Rahmenbedingungen des Konfirmandenunterrichts. Erstreckte sich die Konfirmandenzeit bislang über 2 Jahre und wurden mit dem sog. Freizeit- und dem Kikuyumodell zwei alternative Unterrichtsmodelle angeboten, wird der Unterricht künftig nur noch 1 Jahr dauern und die Mitwirkung in der Jugendgruppe Kikuyu wird integraler Bestandteil der Konfirmandenzeit.

Die Unterrichtsinhalte und die Richtzahl der Konfirmandenstunden von 60 Zeitstunden bleiben gleich, wobei die Zeit in der Jugendgruppe mitberücksichtigt wird. Die Verkürzung der Konfirmandenzeit bringt Vorteile und Nachteile mit sich. Ausschlaggebend für die Neuordnung des Konfirmandenunterrichts waren die Unterrichtskonzepte in den Kirchengemeinden Munkbrarup und Grundhof. Mit beiden Kirchengemeinden bilden wir die Förderegion und sollen und wollen wir kooperieren.

Der Konfirmandenunterricht in der Kirchengemeinde Grundhof dauert ein Jahr und beginnt jeweils nach den Sommerferien mit wöchentlichem Unterricht von jeweils 75 Minuten im Pater-Daniel-Haus in Grundhof. Teil des Unterrichts ist eine einwöchige Konfirmandenfahrt in den Herbstferien. In der Kirchengemeinde Munkbrarup dauert der Konfirmandenunterricht ein Jahr mit wöchentlichem Unterricht von jeweils 75 Minuten im Gemeindehaus Munkbrarup und beginnt jeweils nach den Osterferien. Auch in Munkbrarup ist eine mehrtägige Konfirmandenfahrt vorgesehen. Somit können die Jugendlichen fortan zwischen drei Unterrichtsmodellen wählen.

In Glücksburg wird die Konfirmandenzeit jeweils im Frühjahr beginnen und mit der Konfirmation im April / Mai des folgenden Jahres abgeschlossen. Zu gegebener Zeit wird zu einer Informationsveranstaltung eingeladen, an dem das neue Konzept vorgestellt und Einzelheiten mitgeteilt werden bzw. die Anmeldungen erfolgen können.

In diesem Jahr wird es also keine neue Konfirmandengruppe geben. Die Konfirmation bedingt ein Lebensalter von mindestens 14 Jahren. Mussten die Konfirmand*innen bei dem 2-jährigen Unterricht zum Unterrichtsbeginn mindestens 12 Jahre alt sein, müssen sie bei dem 1-jährigen Unterricht mindestens 13 Jahre alt sein. Der Beginn verschiebt sich also um 1 Jahr. Die aktuelle Konfirmandengruppe hat ihr zweites Unterrichtsjahr und wird am 9. Mai 2021 konfirmiert. Außerdem stehen noch die Konfirmationen der Freizeit- und der Kikuyukonfirmandengruppen aus, deren Konfirmationen im Mai hätten sein sollen und die aufgrund der Corona-Situation verschoben werden mussten.