Angaza Partnerinnen und Silke Hansen
Angaza Partnerinnen und Pastorin Silke Nicoline Hansen

Zusammenstehen global - 20 Jahre Angaza Women Centre (AWC)

Wir sind ein Leib 28.09.2020

„Das kennen wir alle, wenn irgendeine Stelle am Körper wehtut, ist der ganze Mensch betroffen!“ Beim Abendgottesdienst am 27. September in Engelsby zitiert Pastorin Silke Nicoline Hansen 1. Korinther 12:“ Und wenn ein Glied leidet, so leiden alle Glieder mit, und wenn ein Glied geehrt wird, so freuen sich alle Glieder mit.“

2019 traf Silke Nicoline Hansen ihre tansanische Kollegin Elizabeth Kwayi. Diese leitet das Angaza Women Centre (AWC), eine Frauenbildungsstätte am südwestlichen Fuße des Kilimanjaro. Es bietet Mädchen und Frauen eine berufliche Ausbildung mit einem staatlichen Zertifikat für Hotelmanagement und Schneiderei.

Das AWC muss sich selbst unterhalten und betreibt daher Landwirtschaft, Fortbildungskurse und Vermietungen. Elizabeth Kwayi erzählte von den Herausforderungen: Arbeitsmittel fehlen, Öfen, Nähmaschinen sind defekt – die Liste ist lang.

Umso wichtiger ist die zuverlässige Beziehung des AWCs mit den Partnerinnen im Kirchenkreis Schleswig-Flensburg, Frauenwerk Flensburg. Die Frauen hier von der Förde und dort in Ostafrika bilden seit über zwanzig Jahren „einen Leib“.

Natürlich sind konkrete Projekte notwendig, aber noch entscheidender sind das Zuhören, das Voneinander Lernen bei den vielen Begegnungen im Laufe der Jahre und besonders das Gebet füreinander.

Anlass für den Abendgottesdienst in Engelsby waren 20 Jahre Angaza Women Centre (AWC), Dank und Freude über das, was gewachsen ist. Doch ebenso Ausblick auf zukünftiges Zusammenwirken: Die AWC-Gruppe berichtete vom Besuch aus Tansania 2019, bei dem auch Kontakte zur Europa-Universität Flensburg geknüpft wurden.

Eigentlich sollten dies Jahr Praktikant*innen sich z. B. um die AWC-Biogasanlage kümmern.  Leider musste dieser Plan aufgrund der aktuellen Pandemie erst einmal verschoben werden. So ging es in Engelsby auch darum, Kraft zu schöpfen um „dranzubleiben“. Es ging um ein Zeichen, auch jetzt und gerade jetzt global zusammen zu stehen. Die ökumenischen Partnerschaften des KK Schleswig-Flensburg sind Zeichen für weltweites Teilen und mehr Gerechtigkeit.

Ansprechpartnerin für die AWC-Partner*innenschaft:
Ute Morgenroth, Frauenwerk Schleswig- Flensburg
Telefon: 0461-13901
morgenroth.frauenwerk@kirche-slfl.de

Ansprechpartnerin für alle Partnerschaften:
Susanne Thiesen, Ökumenische Arbeitsstelle
Mobil: 01707866797
thiesen.oekumene@kirche-slfl.de

Spenden aktuell: https://www.kirchenkreis-schleswig-flensburg.de/nachrichten/artikel/nachricht/coronahilfe-weltweit-spendenaufruf-fuer-menschen-in-unseren-weltweiten-partnerschaften.html