Willkommen in der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Böel

Unsere Kirche

Die größte und eindrucksvollste unter den wenigen spätromanischen Backsteinkirchen Angelns aus dem ersten Drittel des 13. Jh. steht in Böel. Sie ist in Schleswig-Holstein die einzige Kirche, die der hl. Ursula geweiht ist, einer englischen Prinzessin, die der Legende nach zusammen mit 11.000 Jungfrauen von den Hunnen in Köln umgebracht wurde.

Halbkreisapsis, quadratischer Chor und rechteckiges Schiff bilden eine von Ost nach West ansteigende Baukörperfolge, die ihren hochragenden Abschluss gegen Ende des 15. Jh. durch den mächtigen, im 18. Jh. an der Westseite mit Quadern verstärkten Backsteinturm erhielt, der von einem weithin sichtbaren achtseitigen Helm bekrönt wird. Bauherren des Turmes waren vielleicht die Mönche des nahen, inzwischen völlig verschwundenen Antoniterklosters Mohrkirch, denen 1477 der dänische König Christian I. die Kirche übereignete und die bis zur Aufhebung des Klosters 1544 den Pfarrdienst versahen.

Nach gründlicher, 1911 durch den Kieler Kirchenbaumeister Wilhelm Voigt durchgeführter Instandsetzung, bei der die im 18. und 19. Jh. stark veränderte romanische Gestalt teilweise rekonstruiert wurde, hat vor allem die Nordseite mit den kleinen Rundbogenfenstern und dem von einer zweifach gestuften Leibung umrahmten Nordportal wieder ihr ursprüngliches Aussehen. Die glattenWandflächen aus großen roten Klosterformatsteinen zeigen keine schmükkende Gliederung.

Lesen Sie hier weiter

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Böel

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Böel

Lindenallee 3
24401 Böel
Tel.: +49 4641 2237
Fax: +49 4641 3266
boeel@kirche-slfl.de