Willkommen in der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Munkbrarup

Hoffnungsläuten – Innehalten und Beten am Mittag

Halte inne, denk an das, was dich tröstet und stärkt.

Bitte für die Menschen, die Kraft brauchen!

Die Bischöfinnen und Bischöfe der Nordkirche rufen zu einer nordkirchenweiten Aktion auf. In ganz Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern sollen mittags um 12 Uhr die Glocken läuten, als Zeichen der Hoffnung in schwerer Zeit. Glocken rufen Christen seit vielen Jahrhunderten zum Gebet.In dieser Zeit können sie zum Erinnerungsruf für alle werden, sich einmal am Tag Zeit zu nehmen, um in sich zu gehen und neue Hoffnung und Kraft zu schöpfen. Die Glocken erinnern: Es ist an der Zeit, sich zu besinnen auf das, was tröstet und stärkt und uns weiterträgt angesichts dieser globalen Krise. Es ist gut, ein Ritual zu haben, das uns erinnert: Wir gehören zusammen! Das uns fragt: Was ist jetzt wichtig? Glocken erreichen die Ohren und Herzen sehr vieler Menschen auch bei Ausgangs-beschränkungen; auch, wenn sie einsam in Pflegeheimen und Krankenhäusern liegen; auch, wenn sie allein in ihren Wohnungen sitzen. Sie wollen Verbundenheit stärken, Trost und Hoffnung spenden.

Die kürzeste Definition von Religion ist: Sich zurückbinden an das, was trägt und hält!

Weitere Informationen: http://aktuell.nordkirche.de/ #hoffnungsläuten

Bleiben Sie gesund!


Gebet in der Zeit der Corona-Pandemie März 2020

Jesus, unser Gott und Heiland, in einer Zeit der Belastung und der Unsicherheit für die ganze Welt kommen wir zu Dir und bitten Dich:

  • für die Menschen, die mit dem Corona-Virus infiziert wurden und erkrankt sind;
  • für diejenigen, die verunsichert sind und Angst haben;
  • für alle, die im Gesundheitswesen tätig sind und sich mit großem Einsatz um die Kranken kümmern;
  • für die politisch Verantwortlichen in unserem Land und weltweit, die Tag um Tag schwierige Entscheidungen für das Gemeinwohl treffen müssen;
  • für diejenigen, die Verantwortung für Handel und Wirtschaft tragen;
  • für diejenigen, die um ihre berufliche und wirtschaftliche Existenz bangen;
  • für die Menschen, die Angst haben, nun vergessen zu werden;
  • für uns alle, die wir mit einer solchen Situation noch nie konfrontiert waren;
  • für die Menschen, die am Virus verstorben sind, und für diejenigen, die im Dienst an den Kranken ihr Leben gelassen haben.

Herr, steh uns bei mit Deiner Macht, hilf uns, dass Verstand und Herz sich nicht voneinander trennen. Stärke unter uns den Geist des gegenseitigen Respekts, der Solidarität und der Sorge füreinander. Hilf, dass wir uns innerlich nicht voneinander entfernen. Stärke in allen die Fantasie, um Wege zu finden, wie wir miteinander in Kontakt bleiben.

Wenn auch unsere Möglichkeiten eingeschränkt sind, um uns in der gewohnten Begegnung als betende Gemeinschaft zu erfahren, dann stärke in uns die Gewissheit, dass wir im Gebet durch Dich miteinander verbunden sind. Du, unser Vater…

Amen


Gebet zum Mitnehmen

Die Glocken rufen uns. Sie rufen uns lauter als sonst. Sie laden uns zum Gebet ein. Die Zeiten sind anders geworden.

Die Glocken sind immer Zeichen der Hoffnung. Mit Hoffnung können wir beherzt auch durch diese Zeiten gehen, damit wir nicht in Sorge, in Angst, in Panik oder sogar in Todesnähe bleiben.

Nimm den Klang der Glocken wahr. Sie wollen auch dir sagen:

Gott hat uns nicht den Geist der Furcht gegeben, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

Komm gut und gesund durch diese Zeit!

Sei gesegnet und behütet in Gottes Namen!


Die Munkbraruper Kirchengemeinde ist eine lebendige Landgemeinde, die das Gebiet der politischen Gemeinden Wees, Munkbrarup, Ringsberg und die Halbinsel Holnis  umfasst.  Getragen wird sie von vielen Frauen, Männern und Jugendlichen, die sich für Ihren Glauben einsetzen und sich in den verschiedenen Gruppen für die Gemeinschaft  engagieren. Den Mittelpunkt stellt die schöne, über 800 Jahre alte St. Laurentius Kirche auf dem Munkbraruper Kirchberg dar.

Der Name Munkbrarup erinnert an die Zisterziensermönche des Rudeklosters, an dessen Stelle heute das Schloss Glücksburg steht. 1210 wurde ihnen das Patronat über das Kirchspiel übertragen. Die romanische Kirche entstand im letzten Viertel des 12. Jh. nach dem Vorbild des Schleswiger Doms als Granitquaderbau hoher Qualität.

Unmittelbar östlich angrenzend an die Kirchengemeinden der Stadt Flensburg bilden wir den Übergang zur Landschaft Angeln mit ihren wunderbaren Feldsteinkirchen und starken Glaubensgemeinschaften.

Lesen Sie hier weiter ...

Die Förderegion

Die Kirchengemeinde Munkbrarup bildet zusammen mit den benachbarten Kirchengemeinden Grundhof und Glücksburg die "Förderegion". Es gibt in vielen Bereichen eine enge Zusammenarbeit der drei Kirchengemeinden. 

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Munkbrarup

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Munkbrarup

An der Kirche 3
24960 Munkbrarup
Tel.: +49 4631 8714
kirchenbuero@munkbrarup.kkslfl.de
Ihre Ansprechpartner(innen)

Veranstaltungen

April 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So