Willkommen in der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Sterup


Auf den hohen Kirchenhügel am Rande des Dorfes führen zwei Wege: der eine von Süden über den würdig gestalteten Ehrenfriedhof mit dem kleinen Glockenträger für die beiden Gussstahlglocken der Nachkriegszeit, die 2000 durch zwei neue schöne Bronzeglocken ersetzt wurden, der andere durch die zweibogige 1971 erneuerte Osterpforte. Die St.-Laurentius Kirche war zunächst Filialkapelle von St. Marien in Esgrus.

Im zweiten Viertel des 13. Jh. entstand das Kirchenschiff als Rechtecksaal, als Kapelle vielleicht noch ohne Chor. Seine Backsteinarchitektur ist an der Nordseite mit dem profilierten Sockel, zwei kleinen Rundbogenfenstern (weitere Fenster verändert), doppeltem Zahnschnittfries und vor allem dem in eine vorgezogene Rahmung eingefügten Rundbogenportal mit reichgegliederter Formsteinrahmung und alter eisenbeschlagener Tür noch gut erhalten.

Ein höherer andersartiger Sockel und ein spätgotischer Konsolenfries zeigen, dass das Kirchenschiff wohl im 15. Jh., vielleicht nach Erhebung zur Pfarrkirche, nach Westen verlängert wurde. Gleichzeitig dürfte der rechteckige Chor angefügt worden sein. Sein Giebel ist mit spätgotischen Kreis- und Kreuzblenden geziert. 1887/ 88 ersetzte man den westlich der Kirche stehenden, vielleicht noch spätmittelalterlichen Holzturm durch den 52 m hohen Backsteinturm nach Entwurf des Flensburger Regierungsbaumeisters Plüddemann (später Stadtbaurat von Breslau). Zugleich erhielt die ganze Südseite eine Verblendung aus Maschinensteinen mit neuen Spitzbogenfenstern und neugotischer Rahmung des Portals.

Lesen Sie hier weiter ...

Veranstaltungen

August 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So