Plakat Was bleibt Schleswig Quer 01

Was bleibt – Veranstaltungen und Ausstellung zum Vererben, Schenken, Stiften

30.09.2019

Was bleibt? – Früher oder später stellt sich jeder Mensch diese Frage, auf die es keine allgemeingültige Antwort gibt. Die DiakonieStiftung Schleswig-Holstein, die Stiftung Diakoniewerk Kropp, der Ev.-Luth. Kirchenkreis Schleswig-Flensburg, die Kirchengemeinde Schleswig und der Ambulante Hospizdienst Schleswig laden Sie herzlich ein, nach Ihrer persönlichen Antwort zu suchen.

„Was bleibt? Ich habe so viel Schönes mit meinem Fotoapparat festgehalten. Z. B. die verrückten 70er und den Mauerfall. Überall war meine Kamera dabei.“

„Was bleibt? Die Erinnerungen an meine Kindheit. An das Abendgebet mit den Eltern und der Apfelkuchen meiner Oma.“

Diese und andere Geschichten erzählt die Ausstellung „Was bleibt.“ Im November 2019 in Schleswig. Menschen öffnen ihre Schatzkästchen und teilen ihre Erinnerungen. Sie regen aber auch an, nachzudenken, was bleibt, wenn man selbst nicht mehr da ist.

Auch Ministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack, Uta Fölster (Präsidentin des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts), Landrat Dr. Wolfgang Buschmann und weitere Personen des Schleswiger Stadtgeschehens geben jeden Abend vom 12. bis 19.11.19 Einblick in ihre persönlichen Schatzkästchen. Außerdem sind von Konzert, über Kino-Abend, Vorträge zu Themen wie Vollmachten, Testament und Bestattungskultur im Wandel eine bunte Bandbreite von Veranstaltungen geplant.

Die Ausstellung steht im Foyer der Nord-Ostsee Sparkasse, Stadtweg 18 in Schleswig und ist täglich vom 12.11. - 20.11.19 von 8.30 – 12.30 Uhr sowie 14 – 16.30 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr zu besichtigen.

 

Nähere Informationen sind hier im Flyer zu finden:

Was bleibt. Flyer zur Veranstaltung in Schleswig